Zacuscă - Brotaufstrich aus Paprika, Auberginen und Zwiebeln


5 kg rote Fleischpaprika 

2 kg Zwiebeln 

1 kg Möhren 

3-4 mittelgroße Auberginen 

0,5 Liter Tomatensaft 

 0,5 Liter SonnenblumenölSalz / Pfeffer


In Rumänien kennt jeder „Zacusca“, den beliebten Brotaufstrich aus Auberginen, Paprika und Zwiebeln. Auf den Märkten kann man oft beobachten wie Auberginen und Paprika säckeweise gekauft und nach Hause gekarrt werden. Es lohnt sich gleich eine große Menge Zacusca zu machen und es in Gläsern auf Vorrat zu halten.

Zunächst werden die Paprika und die Auberginen gegrillt bis sie weich sind. Es geht auch gut im Backofen oder auf dem Herd. Die Haut von den Auberginen lässt sich leicht abziehen. Die gegrillten Paprika hingegen in ein kaltes Wasserbad geben und dann die Haut abziehen.

Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden und glasig andünsten. Die Paprika waschen und durch einen Fleischwolf drehen.

Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, die Auberginen, die Paprika, den Tomatensaft und das Sonnenblumenöl dazugeben. Das ganze mindestens eine halbe Stunde oder länger auf dem Herd köcheln lassen und mit Salz abschmecken.Wer es gerne feurig mag gibt zum Schluss noch etwas scharfe Paprika oder Peperoni dazu.Das Zacusca noch heiß in Einmachgläser abfüllen und auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum entsteht, fertig!Zacusca ist nicht nur als Brotaufstrich sehr lecker, sondern verfeinert auch jedes Pasta- oder Gemüsegericht.