Rahmpaprika

Eigentlich ist das eine Beilage zu Bratkartoffeln oder zu einem Braten mit Kartoffelpüree, aber mir dient so eine Portion oft auch als schnelles Mittagessen. Mit frischen Brot tunken, schmeckt diese Paprika einfach maximal gut.



1 rote Paprika 

150 g Sauerrahm

Öl zum Anbraten

Salz


Die Paprika in dünne Scheiben schneiden und in einem kleine Topf mit heißem Öl dünsten. Etwas Salz dazu geben und ab und zu umrühren, bis die Paprikastreifen weich sind.


Nun 2 Esslöffel Sauerrahm dazugeben und solange rühren, bis sich das Öl mit dem rahm verbunden und zu einer sämigen Soße wird. Fertig. Ich liebe es direkt aus dem Topf zu essen und die Soße mit Brot zu tunken. Guten Appetit