Grilliasch


1 Schritt:

200 g Zucker

200 g gehackte Nüsse

2 Oblaten / Waffeln 30

2 Schritt:

4 Eigelb

200 g Zucker

250 g weiche Butter


Zuerst die Nüsse mit dem Nudelholz zerkleinern und dann mit dem Messer klein hacken. Dieses Rezept gibt es auch mit gemahlenen Nüssen. Uns schmeckt es aber mit groben Stückchen besser.

Die Eidotter in einen großen Topf geben und verrühren. Den Zucker daszuegeben und weiter rühren bis es eine schöne helle sämige Masse gibt.

In diese Masse die weiche Butter dazugeben und gut verrüheren.

Den Topf auf den Herd stellen, die Butter darin schmelzen lassen und immer weiter rühren. Parallel muss nun in einer Pfanne der Zucker für die Nüsse karamellisieren.

Wenn der Zucker geschmolzen ist, die Nüsse dazugeben und bräunen lassen. Das macht man besten nach Gefühl. Ich finde man solle solange bräunen bis die ganze Küche herrlich nach Karamell und Nüssen duftet. Die Nüsse dürfen aber nicht zu dunkel werden, weil sie sonst bitter schmecken. Die gebrannten Nüsse nun in den Topf mit der Butter und den Eidotter geben

Die noch heisse und sehr klebrige Füllung auf eine Oblate geben, verstreichen und mit einer zweiten Oblate abdecken.
Zum Auskühlen, die Oblaten abdecken und beschweren. Geht am besten mit vollen Flaschen. Danach die Oblaten in schöne kleine Dreiecke schneiden und geniessen