Weihnachten im Schuhkarton 2017

Dezember 08, 2017

Weihnachten im Schuhkarton 2017

Päckchen für die Kinder in Tichindeal

Nach der ersten Presentaion meiner Reise, die im November 2017 stattgefunden hat haben sich ganz viele Freunde bereiterklärt innerhalb kürzester Zeit Päckchen zu packen, für die Kinder in Tichindeal. Ich bin mit 60 Päckchen nach Rumänien gefahren.

Tichindeal habe ich kurz gesehen bei meiner ersten Reise im Sommer 2017, als wir die Hunde bei Ionut besucht haben. Gegenüber von Ionut ist der Kindergarten und die Grundschule von Tichindeal. In der kurzen Zeit war gerade Pause und ich konnte sehen, wie die Kinder spielten. Sofort hatte ich den Impuls, dass ich sie kennenlernen wollte. Umso glücklicher war ich, dass ich jetzt Päcckchen dabei hatte.

Zuerst hatte ich „nur“ Päckchen für die Kinder im Kindergarten. Diese Päckchen wurden liebevoll gepackt von den Kindern aus dem Vauban-Kindergarten in Freiburg.
Päckchen von Kindern für Kinder

Päckchen von Kindern für Kinder

Ich kann gar nicht beschreiben, wie nervös und aufgeregt ich war, als ich vor der Schule stand. Dies Aktion hat mein Herz berührt. Die Kinder zu sehen, wie süss und schüchtern sie anfangs waren und wieviel Freude in diesem Raum war. Trotzdem war da ein Gefühl von Traurigkeit in mir. Nach dieser Aktion war ich erstmal total fertig?

Ionut und Andreea mit ihrer Tochter haben mich bei dieser Aktion unterstützt.


Dies waren die ersten 20 Päckchen.

Als wir aus der Schule kamen schien die Sonne und Ionut fragte mich, ob ich das Dorf sehen möchte und auch die Kinder, die nicht in die Schule gingen. Ich freute mich und sagte ja. Wir gingen in jedes Haus wo Kinder wohnten und Ionut klopfte an die Türe. Was ich da sah, machte mich sprachlos. Ich war sprachlos über den Anblick der Kinder und der großen Armut. Ich war nicht darauf vorbereitet und konnte es mir auch nicht vorstellen, dass es sowas 2018 noch gibt.

 

Ein paar Tage später kam ich zurück und habe mit Ionut die restlichen Päckchen verteilt. Wir sind abends in die Familien und das war sehr gut, dass ich das gemacht habe. Auf der einen Seite war ich beseelt, aber ich hatte auch das Gefühl, dass die Reise erst beginnt.

Die Zeit die ich jeweils in den Familien verbracht habe, war nicht lange, aber es hat gereicht um ein Eindruck zu kriegen, woran es fehlt. Es fehlt an grundlegenden Sachen, wie Schuhe, viele Familien haben kein fliessendes Wasser und kaum Platz. Ich war bei einer Frau, sie hatte 7 Kinder, aber nur 2 Betten?





Vollständigen Artikel anzeigen

Essenspakete während der Corona Krise
Essenspakete während der Corona Krise

April 08, 2020

Ich hatte soeben ein langes Telefonat mit Susanne Knappe von „Kinderhilfe für Siebenbürgen e. V.“
Die Situation in den Romasiedlungen in Rumänien ist katastrophal. Sie leiden unter der Ausgangsperre und haben noch nicht mal die Möglichkeit, sich etwas zu Essen zu kaufen. Es fehlt selbst an Trinkwasser. Allein in Tichindeal sind 40 Familien betroffen.
Für diese Familien kauft Jenny Rasche jede Woche Essenspakete, die Ionut Stanciu, unter Einhaltung strikter Sicherheitsrichtlinien, im Dorf verteilt.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Die Treffen mit Jenny Rasche
Die Treffen mit Jenny Rasche

Februar 20, 2020

Seit langem verfolge ich via Facebook und Youtube die Arbeit von Jenny Rasche.Ich war von Anfang an einer ihrer Bewunderer, weil mir klar war, dass sie auf einer Mission ist. Sie ist nicht nur eine Sozialarbeiterin, die ihren Job macht, Sie lebt für Ihre Aufgabe. Und sie lebt es uns allen vor, wenn es um das Themen geht, wie Mitgefühl, Verwantwortung übernehmen und Vorbild sein.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Treffen mit Susanne und Maik in Stapelburg
Treffen mit Susanne und Maik in Stapelburg

Januar 26, 2020

Am Freitag den 24. 01 haben Evelyn und ich uns auf den Weg nach Stapelburg gemacht um Susanne und Maik zu treffen. Susanne ist die Schwester von Jenny und leitet den Verien „Kinderhilfe Siebenbürgen e.V.“. Wir hatten bis dato nur zwei mal telefoniert und es war auch hier wieder, „wie nach Hause kommen“. Total vertraut, die Zeit verging wie im Flug und wir hatten einen schönen Austausch über ihre Arbeit und ihre Visionen.

Vollständigen Artikel anzeigen →