Schlammvulkane von Berca

Auf der Rüchfahrt vom Donaudelta nach Brasov haben wir den Tip erhalten, dass wir uns die Schlammvulkane von Berca anschauen sollen. Der Weg dahin war super schön, an dem Tag hatten wir weit über 40°C und das Gefühl von Wüste und Mondlandschaft war umso stärker, als wir aus dem Auto ausgestiegen sind. 

 Die Schlammvulkane von Berca (rumänisch: Vulcanii noroioși) sind ein geologisches und botanisches Schutzgebiet in der rumänischen Gemeinde Berca im Kreis Buzău. Im Jahr 1924 wurde das Gebiet mit einer Größe von 30 km² zum Naturschutzgebiet erklärt.Die Hauptattraktion dieses Gebiets sind Schlammvulkane, die wenige Meter hoch sind. 

Es handelt sich um kalten Vulkanismus. Die Vulkane entstehen durch Gase, die aus ca. 3.000 m Tiefe durch ton- und wasserhaltige Schichten aufsteigen. An der Erdoberfläche trocknet der Schlamm und bildet Strukturen, die einem Vulkan ähneln. 

 Auch wenn es scheinbar ungefährlich ist dort rumzulaufen, ist es trotzdem ein komisches Gefühl, wenn man weiß, dass es unter einem richtig brodelt.....