Rainer Muranyi sammelt 1000,-€ für Animal Life

November 04, 2017

Rainer Muranyi sammelt 1000,-€ für Animal Life

Dia-Presentation der ersten Rumänienreise 2017.

Nachdem ich von der ersten Reise zurück gekommen bin im September 2017, brauchte ich ziemlich lange um all die Eindrücke zu verarbeiten. Mich haben die Menschen bei Animal Life so sehr beeindruckt, weil jeder in seinem Bereich so engagiert ist und mit so vie Herzblut dabei ist und mit so viel Liebe zu den Tieren.

Ich habe lange überlegt, was ich als Rainer Muranyi tun kann, um zu helfen. Da kam mir die Idee, dass ich durch meinen Beruf als Fotograf und auch im privaten Bereich sehr viele Leute kenne, denen ich meine Geschichte erzäheln kann und vielleicht berührt es auch den ein oder anderen und spendet ertwas Geld für die Tiere in Rumänien.

Ich organisierte also eine Abend im „Hilda | Kulturaggregat“. Eingeladen hatte ich 30 Gäste, es kamen 60. Damit es ein netter und geselliger abend wird, habe ich typische rumänische Häppchen bereit gestellt und ein kleines musikalisches Rahmenprogramm dargeboten um Rumänien mit allen Sinnen zu geniessen. Den Abend eröffneten Ashi und Daniel mit einem wunderschönen rumänsichen Lied. Und als Abschluss gaben es kleines Konzert mit Liedern und Gedichten von Nikolaus Lenau. (Ein großes Danke an Christine, Anton, Stefan und Walter).

Der Abend war großartig. Die Leute haben gespannt zugehört, das Interesse war sehr groß und wie überglücklich war ich, als ich das Geld aus der Spendenbox gezählt habe und ein Betrag von 1000,-€ gesammelt wurde.

Die Freude war riesig, als ich am nächsten Tag den betrag überwiesen hatte. Und ich war glücklich, dass wir ein Teil dazu beitragen konnten, dass es bei Animal Life nun eine Heizung eingebaut werden konnte, damit die Hunde nicht frieren!


Ashi und Daniel eröffnen den Abend mit einem wunderschönen rumänischen Lied

 





Vollständigen Artikel anzeigen

Essenspakete während der Corona Krise
Essenspakete während der Corona Krise

April 08, 2020

Ich hatte soeben ein langes Telefonat mit Susanne Knappe von „Kinderhilfe für Siebenbürgen e. V.“
Die Situation in den Romasiedlungen in Rumänien ist katastrophal. Sie leiden unter der Ausgangsperre und haben noch nicht mal die Möglichkeit, sich etwas zu Essen zu kaufen. Es fehlt selbst an Trinkwasser. Allein in Tichindeal sind 40 Familien betroffen.
Für diese Familien kauft Jenny Rasche jede Woche Essenspakete, die Ionut Stanciu, unter Einhaltung strikter Sicherheitsrichtlinien, im Dorf verteilt.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Die Treffen mit Jenny Rasche
Die Treffen mit Jenny Rasche

Februar 20, 2020

Seit langem verfolge ich via Facebook und Youtube die Arbeit von Jenny Rasche.Ich war von Anfang an einer ihrer Bewunderer, weil mir klar war, dass sie auf einer Mission ist. Sie ist nicht nur eine Sozialarbeiterin, die ihren Job macht, Sie lebt für Ihre Aufgabe. Und sie lebt es uns allen vor, wenn es um das Themen geht, wie Mitgefühl, Verwantwortung übernehmen und Vorbild sein.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Treffen mit Susanne und Maik in Stapelburg
Treffen mit Susanne und Maik in Stapelburg

Januar 26, 2020

Am Freitag den 24. 01 haben Evelyn und ich uns auf den Weg nach Stapelburg gemacht um Susanne und Maik zu treffen. Susanne ist die Schwester von Jenny und leitet den Verien „Kinderhilfe Siebenbürgen e.V.“. Wir hatten bis dato nur zwei mal telefoniert und es war auch hier wieder, „wie nach Hause kommen“. Total vertraut, die Zeit verging wie im Flug und wir hatten einen schönen Austausch über ihre Arbeit und ihre Visionen.

Vollständigen Artikel anzeigen →