Doca Bizău - Teppiche aus alten T-Shirts

Dezember 13, 2018

Doca Bizău - Teppiche aus alten T-Shirts

Durch einen glücklcihen Zufall lernte ich Theo kennen. Theo der Mann für alle Fälle. Theo ist gelerneter Schreiner und hilft meiner Schwester im Garten, kann meinem Neffen ein Baumhaus bauen und kann irgendwie alles! Für mich wurde Theo interessant als ich mitbekommen hatte, dass er immer frische Eier aus Rumänien mitbringt und diese so schön gelb sind und  dass die hphner von seiner Mutter gefüttert werden und die absolut bio sind. Für mich als Vegetarier und Tierschützer war das perfekt und ich wollte keine anderen Eier mehr haben.

Zurück zum Thema; 

Eines Tages brauchte Theo einen Teppich (Läfer) zu meier Schwester. Der Läufer war 10 Meter lang. Sie hat ihn mir geziezgt und ich fand ihn wunderschön. Ich wollte auch ein Stück davon abhaben. Und als Theo das mitgekriegt hat, hat er gesagt, das ist keine Problem, meine Mutter hat ganz viele davon. Sie macht das die jeden Tag und den ganzen Tag. Sie ist alleine in Rumänien und das ist ihr einziger Zeitvertreib. Und ausserdem, fragte Theo nach alten T-shirts. Ichfragte warum und er antwortete mir, dass die teppeicha aus alten T-shirts bestehen: Die T-shirts schneidet sie in Streifen und aus diesen Streien macht sie Teppeiche.

 

Mir war sofort klar, dass ich diese Frau kennenlernen möchte und sie beuchen werde.
Als ich sie zum ersten mal sah, war die Freude auf beiden Seiten riesig. Ihr Anblick an dem Webstuhl hat mich gerührt. An dem webt sie schon seit über 50 jahren. Das Zimmer und die Wänder sind geschmückt mit wunderschönen Schmuckstücken, die sie alle selber hergestellt hat. Ich hätte ihr stundenlang zuschauen können, weil es etwas ruhisges fast meditatives hatte in ihrem Zimmer.

 

Sie hat mir Ihre Teppiche gezeigt und ich habe ihr ein paar abgekauft.

Ich habe ihr  versprochen, dass ich versuche sie zu verkaufen und mal sehen.
Vielelicht gefallen Euch die Teppiche auch undhier habt Lust mit dem Kauf eines Teppichs nicht nur Sie zu unterstützen sondern auch den Verein, acasa-helping romani.

 

10% von jedem verkauften Produkt gehen an den Verein, acasa-helping romani!


Vielen Dank

Rainer Muranyi





Vollständigen Artikel anzeigen

Essenspakete während der Corona Krise
Essenspakete während der Corona Krise

April 08, 2020

Ich hatte soeben ein langes Telefonat mit Susanne Knappe von „Kinderhilfe für Siebenbürgen e. V.“
Die Situation in den Romasiedlungen in Rumänien ist katastrophal. Sie leiden unter der Ausgangsperre und haben noch nicht mal die Möglichkeit, sich etwas zu Essen zu kaufen. Es fehlt selbst an Trinkwasser. Allein in Tichindeal sind 40 Familien betroffen.
Für diese Familien kauft Jenny Rasche jede Woche Essenspakete, die Ionut Stanciu, unter Einhaltung strikter Sicherheitsrichtlinien, im Dorf verteilt.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Die Treffen mit Jenny Rasche
Die Treffen mit Jenny Rasche

Februar 20, 2020

Seit langem verfolge ich via Facebook und Youtube die Arbeit von Jenny Rasche.Ich war von Anfang an einer ihrer Bewunderer, weil mir klar war, dass sie auf einer Mission ist. Sie ist nicht nur eine Sozialarbeiterin, die ihren Job macht, Sie lebt für Ihre Aufgabe. Und sie lebt es uns allen vor, wenn es um das Themen geht, wie Mitgefühl, Verwantwortung übernehmen und Vorbild sein.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Treffen mit Susanne und Maik in Stapelburg
Treffen mit Susanne und Maik in Stapelburg

Januar 26, 2020

Am Freitag den 24. 01 haben Evelyn und ich uns auf den Weg nach Stapelburg gemacht um Susanne und Maik zu treffen. Susanne ist die Schwester von Jenny und leitet den Verien „Kinderhilfe Siebenbürgen e.V.“. Wir hatten bis dato nur zwei mal telefoniert und es war auch hier wieder, „wie nach Hause kommen“. Total vertraut, die Zeit verging wie im Flug und wir hatten einen schönen Austausch über ihre Arbeit und ihre Visionen.

Vollständigen Artikel anzeigen →